Rufen Sie uns an!
+49 (0) 2821 7209 16

Aktuelles

Schulung für Integrationslotsen

Brückenbauer

Integrationslotsen sind Brückenbauer, Vermittler, Kulturdolmetscher. Sie können sich für Einzelpersonen engagieren oder als Sprachlehrer/innen für kleine Gruppen tätig werden. Sie unterstützen Kinder, Jugendliche und Eltern in Schulfragen. Sie öffnen die Wege zu Sportvereinen, zu Bildungs- oder Freizeitaktivitäten oder zu religiösen Gemeinschaften. Menschliche Anteilnahme ist ganz wichtig, aber wer anderen bei der Integration helfen will, sollte selbst einige grundlegende Kenntnisse haben. Vieles muss man gar nicht selbst wissen oder tun: Aber dann ist es wichtig zu wissen, welche Beratungs- und Hilfsdienstleistungen es gibt.

[mehr]
 

WIR SUCHEN FREIWILLIGE …….

für unsere Maßnahme Tageserholung „Urlaub ohne Kofferpacken“

Seit mehr als 20 Jahre wird diese Maßnahme von Seiten der ehrenamtlichen Caritas der Pfarrei St. Arnold Janssen, Goch in einer Woche der Sommerferien durchgeführt. Sie ist gedacht für ältere Menschen, die nicht mehr in der Lage sind, eine längere Urlaubsreise anzutreten. Diese Tageserholung findet in der Woche vom Montag, 29. Juni bis Freitag, 06. Juli 2015 im Pfarrheim Arnold Janssen statt. Dabei werden die Teilnehmer jeden Morgen von zu Hause abgeholt; der Tagesverlauf sieht vor: gemeinsames Frühstücken, Sitzgymnastik, Programm, Mittagessen und Mittagsschlaf, Nachmittagskaffee, Programm und gegen 17 Uhr Rückkehr nach Hause. Für verschiedene Aufgabenbereiche sucht das Vorbereitungsteam Unterstützung durch weitere Freiwillige. Die jeweiligen Einsatzzeiten können dabei abgesprochen werden.

[mehr]
 

Ergebnisse der Befragung zur Kooperationen zwischen Klever Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen

In der Zusammenarbeit mit der Hochschule Rhein-Waal – Fakultät für Gesellschaft und Ökonomie – wurde in 2014 eine Online-Befragung zur Kooperation von Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen in Kleve durchgeführt.

[mehr]
 

Sprachliche Brücken schaffen – der "Dolmetscherpool"

Das Freiwilligen-Zentrum Kleverland FWZ und der Verein "Haus der Begegnung" suchen Freiwillige für einen Dolmetscherpool. Die Organisationen, die hier in Kleve Flüchtlinge betreuen, hätten hier dann die Möglichkeit, über das FWZ auf diesen Pool je nach Bedarf zurück zu greifen. Bei diesem Engagement handelt es sich nicht um rechtsverbindliche Übersetzungen, sondern um alltägliche Angelegenheiten. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältiger Art – zum Beispiel kann es sich um Übersetzungshilfe bei einem Behördengang, beim Arztbesuch oder Beratungsgesprächen usw. handeln.
Gesucht werden nun Menschen, die entweder eine fremde Sprache gut genug sprechen, um als Dolmetscher fungieren zu können oder "Muttersprachler", die gut Deutsch sprechen können. Die ganze Sprachpalette ist gefragt, angefangen bei Türkisch über Arabisch und Russisch bis zu den afrikanischen Sprachen; hilfreich sind aber auch Englisch und Französisch. Die Daten der Freiwilligen werden im FWZ gesammelt und wenn Mitarbeiter aus den Organisationen Hilfe benötigen, werden diese dann entsprechend weiter vermittelt. Je größer der Pool ist, umso einfacher kann Übersetzungshilfe geleistet werden.
Interessenten melden sich beim Freiwilligen-Zentrum Kleverland FWZ, Norbert Gerding, über nebenstehende Telefonnummer (02821 – 72 09 -16) oder per E-Mail.

 

Befragung zur Kooperationen zwischen Klever Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen

In der Zusammenarbeit mit der Hochschule Rhein-Waal starten wir in den kommenden Tagen eine Online-Befragung bei den Klevern Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen.

Hier wollen wir erfahren,

  • gibt es eine Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen?
  • wenn ja, wie sieht diese aus?
  • welche Formen der Unterstützungen gibt es?
  • neben möglichen Geld- und Sachspenden, gibt es hier weitere Formen der Zusammenarbeit und wie sehen diese aus?
  • ein Marktplatz „Gute Geschäfte“ – erstmalig in 2011 und 2012 durchgeführt – wäre dies zukünftig eine weitere gute Möglichkeit der Kooperationen?
  • und vieles mehr...
[mehr]